Renommierte Architekten admin  

Futuristische Architektur — total „verrückt“

Ob wir ein Gebäude als gelungen und schön ansehen, ist Geschmackssache. Die Romantik bildete die erste große Kunstepoche mit ihren Rundbögen und Säulen. Der Kaiserdom zu Speyer ist die größte romantische Kirche der Welt.

Die Zeit der Gotik symbolisiert mächtige Kathedralen, deren Türme gen Himmel ragen, mit verzierten Fenstern, Spitzbögen und filigranen Elementen wie der Kölner Dom. In der Zeit der Renaissance setzte man auf schlichte Formen, Symmetrie und Dreiecksgiebel. Ein schönes Gebäude der Renaissance ist Schloss Johannisburg in Aschaffenburg.

Die Stilrichtung Barock stammt aus Italien, setzte sich aber schnell in Europa durch. Gebäude im Barock punkten durch Opulenz und üppige Pracht wie die Dresdner Frauenkirche. An all diesen Bauwerken kann man ein Gebäude erkennen mit vielen kleinen Details und Finessen. Ihre Schönheit wird weit über viele Jahrhunderte hinausgehen.

Heutzutage ist die sogenannte futuristische Architektur auf dem Vormarsch. Architekten übertreffen sich mit kuriosen und bisweilen fantastischen Gemäuern, denen es bisweilen an der eleganten Schönheit der alten Baustile fehlt. Und dennoch besitzen sie eine eigene Magie.

Teppiche — ein Garant für mehr Wärme und Geborgenheit

Die Schönheit eines Gebäudes zeigt sich nicht nur im Äußeren, sondern auch im Inneren. Daher sind Schlösser, Museen, Bibliotheken oder Universitäten in der Regel mit stilvollen Teppichen ausgelegt.

Auch im eigenen Zuhause sind Teppiche wichtig, denn sie tragen zu einer guten Wohlfühlatmosphäre bei. In den eigenen vier Wänden hat sich der wunderschöne und leicht zu pflegende Sisalteppich zum echten Bestseller entwickelt. Naturprodukte stehen derzeit bei Interieur-Fans hoch im Kurs, da sie frei von Schadstoffen sind. Ein sisalteppich bringt Natur ins Heim und überzeugt nebenbei noch durch schöne Optik und zeitloses Design. Seine naturbelassene Farbgebung setzt dezente Akzente, daher eignet er sich für jeden Raum. Zudem macht ihn seine robuste Beschaffung besonders widerstandsfähig. Daher eignet er sich auch perfekt für die Küche und den Eingangsbereich. Sisalteppiche sind der absolute Hingucker in jedem Zuhause.

Verrückte Bauwerke auf der ganzen Welt

In vielen Großstädten der Welt sind sogenannte futuristischen Gebäude zu finden. Etwa das Marina Bay Sands Resort in Singapur oder die Kathedrale von Brasilia in Brasilien. In der Architektur sind längst Bauwerke mit einem futuristischen Design angesagt. Diese Objekte bieten ein Schauspiel an Formen und Farben und weltbekannte Architekten übertreffen sich reihenweise mit durchgeknallten Kreationen. Im Privatbereich kann sich kaum einer leisten, solche Objekte in Auftrag zu geben. Stahl, Aluminium und viel Glas sind entscheidende Materialien für diese Gebäude.

Die herausragende Architektin Zaha Hadid ist eine der bekanntesten Vertreter der futuristischen Bauweise. Ein Beispiel für ihr Können ist die Capital Hill Residence in Russland, die private Residenz des russischen Oligarchen Vladislav Doronin außerhalb Moskaus.

Auch der Japaner Toyo Ito zählt mit seinen konzeptionellen Bauwerken zu den tonangebenden Architekten. Der temporäre Serpentine Pavillon 2002 in London, der als einer der erfolgreichsten Pavillons gilt, besteht aus zahlreichen Dreiecken und Trapezen. Das Objekt basiert auf dem Algorithmus eines Würfels. Die Absicht dabei war, eine „Box“ in etwas Außergewöhnliches zu verwandeln. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit von Cecil Balmond und Toyo Ito.

In den Folgejahren sind weitere temporäre Pavillons von Architekten wie etwa Frank Gehry entstanden.

Die futuristische Architektur entstand in Italien im frühen 20. Jahrhundert. Sie war schon dort von langen dynamischen Linien und stromlinienförmigen Formen gekennzeichnet, die als futuristisch angesehen wurden.