Renommierte Architekten admin  

Möbelgestaltung in der Architektur

Dem großen Architekt und Designer Ludwig Mies van der Rohe wird der Satz „Weniger ist mehr“ nachgesagt. Er wollte sich damit gegen überladene Gestaltungen wehren, die keine klare Handschrift mehr tragen. Diese finden sich immer noch häufig in der Architektur, aber ebenso in der Innengestaltung von Räumen. Dabei sollen gerade Möbel und Heimtextilien eigentlich den architektonischen Grundgedanken eines Hauses oder einer Wohnung unterstreichen, nicht verstecken.

Zu einem Vorreiter eines neuen, frischen und unverschnörkelten Designs gehören skandinavische Designer. Am bekanntesten sind die Entwickler des schwedischen Möbelhauses IKEA. Dort finden sich zeitlose Möbel, die in jedes Zimmer passen. Wenn man einen neuen Ikea Sofa bezug aufs Möbelstück zieht und auch noch passende Kissen hat, kann man Akzente setzen, ohne das Ambiente zu zerstören.

Bezüge für viele Sofas setzen Akzente

Heute ist der Neubezug eines Sofas kein Problem mehr. Wenn das bisherige Material abgenutzt ist oder man einfach mal neue Farben ins Wohnzimmer bringen will, können neuen Bezüge online bestellt werden. Sie werden einfach übers Möbelstück gezogen und schon hat man einen neuen Blickfang.

Das macht es sogar möglich, Sofas und Sessel je nach Anlass, Jahreszeit oder Laune neu zu beziehen. Man sollte dafür immer einige Sätze an Bezügen im Schrank haben. Im Sommer werden helle Stoffe eine Wohnung offen inszenieren. Im Winter wird ein schwerer Stoff Behaglichkeit und Wärme vermitteln. Für den Herbst bieten sich erdfarbene Bezüge an. Und im Frühling passen grüne und gelbe Pastellfarben hervorragend ins Wohn- oder Schlafzimmer.

Wenn ein Haus oder eine Wohnung modern eingerichtet ist, werden meistens Weiß und Grau vorherrschen. Architekten geben gerne auf diese Weise die Form vor, die Bewohner füllen diese dann mit Akzenten, gerade was Farben angeht. Ein knallig rotes Sofa in einem großen Wohnzimmer mit Glasfront bringt den Fokus auf einen bestimmten Teil des Raumes, zeigt aber gleichzeitig die Weite seiner Umgebung. Häuser im Landhausstil werden mit hellen Stoffen und groben Strukturen aufgewertet – dazu passen dann Kissen mit Blumenmotiven. In Altbauten bieten sich ebenfalls oftmals dunkle Stoffe an, die zu Holzböden und alten Lehmwänden passen.